Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten. Webdesign Fotos & Grafik Stuck

Der Bau des damaligen Armenhauses in St. Gallenkappel wurde 1862 an der Stelle erbaut, an der das heutige Altersheim Berg steht. Geführt wurde es von den Ingebohler Schwestern von 1866 bis Ende 1989.

1988 – 1990 wurde in zwei Etappen das heutige Altersheim Berg gebaut. Nach dem Bau der ersten Etappe wurde das ehemalige Armenhaus abgebrochen und danach der zweite Trakt des neuen Altersheimes gebaut.

Die Architektur des 1990 eingeweihten Altersheimes Berg ist auch heute noch modern und dank seiner lichtdurchfluteten Offenheit und den interessanten kleinen Details noch immer sehenswert.

Neben den Zimmern für unsere Bewohnerinnen und Bewohner bietet es – nebst den üblichen Nebenräumen, die der Betrieb eines Alters- und Pflegeheimes benötigt – viele kleinere und grössere Bereiche, wo sich die Bewohner unseres Altersheimes gerne aufhalten und zum Beispiel das Geschehen in der Umgebung beobachten können.

In unseren Unterlagen finden sich einige interessante Dokumente aus der Zeit des Armenhauses. Wenn Sie daran interessiert sind, schauen Sie sich die (leider nicht sehr zahlreichen) Bilder aus früheren Zeiten und während der Bauzeit an.

Oder – wenn Sie sich mehr für die Ereignisse im und rund um die Armenanstalt interessieren – lesen Sie die Auszüge aus den Protokollen der Chronik der Armenanstalt.

Ganz aktuell: die Zeitungsausschnitte aus der Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung des neuen Erscheinungsbildes im August 2009: Lesen Sie, was die Südostschweiz - Ausgabe Gaster am 26.8.2009 darüber schrieb oder die Zürichsee-Zeitung - Ausgabe Linth ebenfalls am 26.8.2009.